Chemtrails und die Bildung von Schleierwolken (Cirrostratus)

Schon häufig haben wir im Wetterbericht, zum Beispiel jenem der “Tagesschau”, von sogenannten “Schleierwolken” gehört. Doch was sind Schleierwolken (Zirrostratus) und wie entstehen sie? Ist die Entstehung von Schleierwolken ein natürlicher Prozess?

Entstehung von natürlichen Schleierwolken (Zirrostratus)

Sicherlich gibt es natürlich entstehende Schleierwolken, die meistens im Sommer entstehen und größere Teile oder gar den ganzen Himmel bedecken können. Die weißlichen durchscheinenden Wolkenschleier können die Sonneneinstrahlung merklich abschwächen, nie jedoch so stark, dass Objekte auf der Erde keine Schatten mehr werfen. Cirrostratus/Zirrostratus ist der Fachbegriff für Schleierwolken. Bei Wikipedia lässt sich über Cirrostratus nachlesen.

Cirrostratus (lat. cirrus „Haarlocke, ein Büschel Pferdehaar, Federbusch“ und stratus bzw. sternere „ausdehnen, ausbreiten, mit einer Schicht bedecken“; Abk.: Cs), im deutschen Sprachraum auch als „Schleierwolken“ bezeichnet, sind feine, durchscheinende, strukturlose bis faserige Schleier aus Eiskristallen, die sich bilden, wenn große Warmluftmassen langsam emporsteigen, sich dabei abkühlen und die Feuchtigkeit kondensiert. Obwohl man die Wolken oft nicht bemerkt, können sie doch die Sonneneinstrahlung und somit die Temperatur senken – wenn sie dichter sind, wird das auch schnell spürbar, wenn die Sonne nicht mehr mit voller Kraft scheint. Sie sind auch häufig Vorboten einer Warmfront und damit einer Wetterverschlechterung, was man besonders dann voraussehen kann, wenn sie sich verdichten und langsam „tiefer“ werden (zu Altostratus). Im Sommer sind sie aber auch sonst am Himmel zu sehen. Im Gegensatz zum Altostratus (As) erzeugt der Cirrostratus oft Halos. […]

http://de.wikipedia.org/wiki/Cirrostratus


Durch das Zitat wird deutlich, dass zur Entstehung von Cirrostratus auf natürlichem Weg, üblicherweise ausgedehnte langsam aufsteigende Warmluftschichten vorhanden sein müssen. Somit entstehen Schleierwolken ohne menschliches Zutun zumeist im Sommer.

Schleierwolken-Bildung unter unüblichen Bedingungen

Wir können mittlerweile jedoch zu jeder Jahreszeit an den meisten Tagen ohne Wolken in tieferen Luftschichten Schleierwolken beobachten, und auch ohne dass anschließend meist eine Wetterverschlechterung stattfindet, was auch zu denken geben sollte, denn

[…] Ihr Auftreten lässt eine Wetterverschlechterung erwarten. […]

http://www.wetter.net/lexikon/zirrostratus.html

Diese Cirrostratus-ähnlichen Wolkenformationen bilden sich unter für natürlichen, “echten” Cirrostratus unüblichen Bedingungen, zum Beispiel ohne, dass große Warmluftmassen langsam aufsteigen. Wie aber entstehen diese Schleierwolken dann? Das folgende Bild beantwortet die Frage.

Chemtrails bilden anthropologische Wolken – Aerosol-Ausbringung im Zeitraffer

Die Fotoserie und das Video darunter zeigen die Resultate der Sprühaktionen im zeitlichen Ablauf. Etwa ab 2:30 Spielzeit kann man in dem Video ein Flugzeug sehen, dass einen normalen Kondensstreifen hinterlässt. Der Unterschied zu den Chemtrails ist mehr als offensichtlich.

Cirrostratus (Wolkenschleier in höheren Luftschichten) entstehen sehr häufig nach der Ausbringung von Chemtrails.

Cirrostratus (Schleierwolken/Wolkenschleier in höheren Luftschichten) entstehen sehr häufig durch Zutun des Menschen, sprich nach der Ausbringung von Chemtrails.

Wie zum Beispiel durch diese Fotoreihe deutlich wird, entstehen diese allzu häufig auftretenden (Pseudo-)Zirrostratus-ähnlichen Wolken durch das Ausbringen von Chemtrails. Dies erklärt auch, dass jene Wolkenschleier seit dem Beginn des Chemtrail-Projekts sehr viel häufiger am Himmel zu sehen sind als davor. In der Anti-Chemtrails-Szene wird dieses Phänomen als “white skies” bezeichnet.

Mehr zum Thema Chemtrails:

GD Star Rating
loading...
Chemtrails und die Bildung von Schleierwolken (Cirrostratus), 7.1 out of 10 based on 9 ratings

Möchtest du etwas zum Thema beitragen? Du kannst:

The following two tabs change content below.
Moin, lieber Freund der NWO-Rebellion! Mein Name ist "gravityy" und ich bin der Betreiber dieser Seiten. Als admin von NWO-Rebell.de schreibe ich bei Gelegenheit über die Neue Weltordnung und ihre satanistischen Hintermänner. Es ist mir eine große Freude mehr über das Wirken der Verschwörer im Hintergrund in Erfahrung zu bringen und anschließend nach bestem Wissen und Gewissen darüber zu informieren. Ich hoffe, dir gefallen meine Artikel und wünsche viel Spaß beim Lesen und Kommentieren!

8 comments to Chemtrails und die Bildung von Schleierwolken (Cirrostratus)

  • sunburstsun

    …da Wetterkunde (als beobachtende und beschreibende Wissenschaft) schon etwas älter ist, möchte ich mal auf ein Büchlein von 1962 hinweisen – das da hieß ‘Was ist Was’ – Band 7 – Das Wetter (Neuer Tessloff Verlag, Hamburg)… in meinem Bücherregal seit 1971…

    Da ich davon ausgehe, dass die Meteorologen schon damals nicht sämtlichst sehbehindert waren, nun denn:

    Seite 38: ‘Wolkenarten’ (von mir gekürzt):

    1) Kumulus (Haufenwolken, an heißen Sommernachmittagen, in ca. 1000-1500m Höhe, Regenwolken)

    2) Stratus (Schichtwolken, nebelähnlich, in 700-2000m Höhe, Anzeige für schlechtes Wetter)

    3) Zirrus (Ringellöckchenwolken aus Eiskristallen, in 7-15Km Höhe, häufig Sturmzeichen)

    4) Nimbus (Regenwolken, dunkelgrau, ohne bestimmte Gestalt, in geringer Höhe weit ausgedehnt am Himmel)

    ad 4) ein etwas längeres Zitat:

    “Mit dem lateinischen Wort ‘Nimbus’ bezeichnet man die Regenwolken. Diese dunklen, grauen Wolken haben keine bestimmte Gestalt; sie erscheinen in geringer Höhe weit ausgedehnt am Himmel.
    Die Meteorologen benutzen diese Namen, um die hauptsächlichsten Wolkenformen zu beschreiben. Sie benutzen auch Verbindungen zwischen diesen Wörtern, wie z.B. Zirro-Stratus, Strato-Kumulus und Kumulo-Nimbus.
    Zirrostratus z.B. bedeutet eine ausgedehnte Schicht von Zirruswolken. Die Leute, die sich mit dem Wetter beschäftigen, gebrauchen auch noch weitere Wörter, um die Wolken zu bezeichnen, z.B. das Wort ‘alto’, das ‘hoch’ bedeutet. Die Verbindungen Altostratus oder Altokumulus z.B. geben an, daß diese Wolken sich in großen Höhen befinden.”

    …und das war es dann auch schon, damals, als man das Wetter noch nicht so umfassend künstlich beeinflusste (und sich daher hunderte von lateinischen Kunstnamen für künstlich erschaffene Wolkenformationen noch nicht hat ausdenken müssen, wie sie nunmehr Generationen von Kindern in der Schule auswendig lernen müssen).

    Herzliche Grüße, u.a. an die finale ‘Morgenthau-Plan-Jugend’…

    GD Star Rating
    loading...
  • sunburstsun

    Man lasse mich ergänzen:
    Eine ausgedehnte Schicht von Zirruswolken (die ja per Definitionem als Ringellöckchenwolken bezeichnet werden) – kann keine nebligen, unstrukturierten ‘Schleierwolken’ beschreiben, in welcher Höhe auch immer.
    Aber in der ‘Agenda’ ist ja des Öfteren das Gegenteil beschrieben…
    ChG

    GD Star Rating
    loading...
  • sunburstsun

    Den(n)noch:

    http://new.euro-med.dk/20140312-chemtrails-i-wer-spruht.php

    M.E. einerseits sehr aufklärerisch, ander(s)erseits wiederum interessant, wie auch dort Zirrus(Löckchenwolken) m.W. falsch verstanden wurden: eine ausgedehnte SchleierWolkenSchicht sollte m.E. korrekterweise eher als ‘Nimbus-Stratus’ bezeichnet werden…

    …dann ‘passt(e, Konj.)’ die Höhe auch wieder (wie auch die direkte Sichtbarkeit der Sprühflugzeuge)

    …wobei dann allerdings eben die original vorhergesagten, aktuell meist -ausbleibenden- ‘Folgen’ (Regen, Gewitter) beachtet werden sollten.

    Wer ein paar € übrig hat, der besorge sich eine infrarotfähige ‘Überwachungskamera’… und filme mal nachts die herabrieselnden, infrarotreflektierenden Teilchen, die da wie ‘Schnee’ herabrieseln. Ebenso lässt sich, je nach örtlicher Lage, auch der ‘Bodennebel’ (aus Alu- etc.-Teilchen) prima filmen (wenngleich ‘wir’ das ja auch ein- bzw. durchatmen müssen)…

    ChG

    GD Star Rating
    loading...
    • Moin sbs! :-)

      Die Bezeichnungen Schleierwolken und Cirrostratus habe ich gewählt, da dies die gebräuchlich(en) (gemacht wordenen) Begriffe in diesem Zusammenhang sind. In den Wetterberichten wird eben von Schleierwolken gesprochen. Sucht nun jemand im Netz nach dem potentiellen Zusammenhang von Chemtrails und eben diesen, so gelangt er mit höherer Wahrscheinlichkeit auf diese Seite. Trotzdem vielen Dank für deine Anmerkungen dazu!

      Dass man den Fallout nachts mit einer Infrarotkamera filmen kann, hatte ich auch festgestellt, als ich ein Video diesbezüglich auf Youtube teilte:
      http://www.youtube.com/watch?v=dVDq-Dc8Vmw

      Wie sieht’s deinerseits eigentlich zeitlich und interessenmäßig mit dem Verfassen eines Gastartikels (z.B. über Mind Control) aus? Ich würde mich sehr freuen …!

      Bis dahin liebe Grüße,
      gravityy

      GD Star Rating
      loading...
  • sunburstsun

    Hi Gravityy,
    Danke der Nachfrage!
    Um einen Gastkommentar zu verfassen, der dieser Bezeichnung auch würdig wäre (ohne bereits Bekanntes ständig zu wiederholen), fehlt mir aktuell schlicht aufgrund der Arbeitsbelastung die Zeit. Aber mal abwarten…
    Materialien für derartiges habe ich allerdings schon gebunkert, so z.B. u.a. die Lexika-Reihe ‘Der große Wendig’, m.E. -sehr- interessant (auch, dass so etwas aufklärerisches heutzutage noch auf deutsch überhaupt gedruckt werden darf).

    Bzgl. ‘Hirnwäsche’ gibt es aber noch andere ‘Kollegen’, die etwas Licht in den Dschungel bringen, so z.B.:

    https://www.youtube.com/watch?v=mv46VgT_aIQ

    Herzliche Grüße!

    GD Star Rating
    loading...
    • Moin, sunburstsun!

      Dass du es im Moment nicht schaffst, ist gar kein Ding! Ich kann das gut nachvollziehen. Zwar stecke ich gerade wieder jede freie Minute in die Arbeit um NWO-Rebell.de und die “aufklärerische Arbeit”, trotzdem fällt es nicht leicht, der Wichtigkeit der Sache gerecht zu werden.

      Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt, was du uns präsentieren wirst, sobald die passende Gelegenheit dazu kommt, denn ich weiß um deine Bewandertheit auf vielen interessanten Themengebieten!

      Es würde mich freuen, könntest du mir demnächst (per E-Mail oder so) Bescheid geben, wann du für ein erneutes Treffen Zeit hättest.

      Bis dahin liebe Grüße
      gravityy

      GD Star Rating
      loading...
  • sunburstsun

    Ergänzung:
    selbst auf einem offiziellen HirnwäscheKanal ‘darf’ man noch folgendes begutachten:

    https://www.youtube.com/watch?v=R-16AZmdtW0

    …ich glaube ja inzwischen, dass die GEZ-Sender mit ‘sowas’ nurmehr die (von der) Leidensfähigkeiten der Bürgen (vgl. http://www.thedailysheeple.com/ ) austesten bzw. sich der später folgenden Anklage der systematischen Volksverdummung und -manipulation freisprechen wollen… ist aber nur so eine Vermutung…
    ChG

    GD Star Rating
    loading...
  • Warum Chemtrails Humbug sind
    http://www.Chemtrails.de
    25. November 2010 | Dirk Schröder: MENSCHHEIT IN ANGST – CHEMTRAILS – Die völlig andere Sicht der Dinge

    Das esoterische Konzept der „Chemtrails“ entspricht einer dramatischen Realität, die sich jedoch nicht im Himmel abspielt durch eine Verstreuung chemischer Gifte im Zusammenhang mit den Kondensstreifen der Flugzeuge.

    Dieses äussere Szenario ist nur eine Angst erzeugende Ablenkung auf einen bedeutungslosen Nebenkriegsschauplatz, der aber für die Menschheit „gut sichtbar“ und damit einprägsam ist.

    In Wirklichkeit geht es um chemische Schadstoffe, die als „trojanische Pferde“ zusammen mit der vermeintlich gesunden Nahrung permanent in das Innere des Menschen gelangen. In erster Linie handelt es sich um das Halogen „Chlor“ im „Kochsalz“ (NaCl), um das spezifische Protein „Gluten“ im „Weizen“ und in Weizenprodukten (Nudeln) [ Tabelle ] sowie um das Enzym „Katalase“ in der Milch und in Milchprodukten.

    Durch das inszenierte Schauspiel der behaupteten „Chemtrails“ am Himmel wird vom Joch abgelenkt, das seit 6000 Jahren auf der Menschheit lastet und sie seither ahnungslos versklavt. Das Individuum und die Menschheit können sich von dieser Versklavung selbst erlösen durch rigorosen Verzicht auf die erwähnten Nahrungsmittel.

    LASSEN SIE SICH NICHT FÜR DUMM VERKAUFEN!

    GD Star Rating
    loading...

Leave a Reply

  

  

  


6 + = zwölf

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Gold und Silber günstig kaufen