Chemtrails in den Medien

In diesem Artikel möchte ich mich mit dem Auftreten des Chemtrail-Phänomens in der Öffentlichkeit beschäftigen. Immer häufiger wird das Thema auch in etablierten Medien aufgegriffen, aber leider meist verharmlosend bis als nicht existent dargestellt.

Teilweise wird gar auf subtile Weise versucht das Unterbewusstsein der Menschen derart zu beeinflussen, dass Chemtrails als “normale Kondensstreifen” und ein fast schon natürliches Phänomen begriffen werden. Die Speerspitze für derlei Manipulation sind nicht zuletzt Animationsfilme für Kinder, à la “Ab durch die Hecke” von der Filmschmiede Dreamworks SKG, welche zu Paramount Pictures gehört.

Chemtrails in Werbungen

Aber auch in TV-Werbespots und auf Plakaten werden Chemtrails, zum Teil völlig zusammenhangslos, thematisiert.

Chemtrails in einer TV-Werbung des Mobilfunkanbieters O2

Sehen wir uns gleich das erste Beispiel aus dieser Sparte an. Das Telekommunikationsunternehmen Telefónica (Mutterunternehmen der Marke O2) zeigt in einer mehr als bizarren Fernsehwerbung massenweise Chemtrails. Der auch ansonsten sehr merkwürdige Spot tut dies ohne eine Assoziation zum beworbenen Produkt aufzubauen.

Sehen wir uns die Werbung an:


Schon das erste Bild zeigt einen mit Chemtrails überladenen Himmel. Im Vordergrund sehen wir eine Sirene, die wir auch zu hören bekommen. Bei mir löst die Szene eine Assoziation zu einer Art “Bombenalarm” aus. Die nächste Szene zeigt mönchähnlich gekleidete Menschen, die auf einer Wiese stehen und von unten durch Sprinkleranlagen besprüht werden. Verkehrte Welt, könnte man meinen, da sie ja eigentlich durch die über ihnen zu sehenden Chemtrails “besprüht” werden. Sollte es sich hier um einen subtilen Hinweis handeln?

Interpretation der O2-Werbung

Die “Mönchartigen” sind eine Art Leitmotiv dieses Spots. Sie sind die Protagonisten des Werbefilms, deren Gesichter nicht zu erkennen sind, stets die Köpfe “hängen lassen” beziehungsweise diese nach unten neigen und Luftblasen (das Erkennungszeichen der Marke O2) ausatmen, als befänden sie sich unter Wasser. Generell wird dadurch, aber auch durch die Musik, etc., eine beklemmende und mysteriös anmutende Atmosphäre erzeugt.

Die nächste Szene zeigt die Protagonisten völlig regungslos und wiederum mit gesenkten Häuptern bei einer Art Konzert. Auf der Bühne befindet sich ein Bildschirm, auf welchem der einzig “unverhüllte” Mensch in dieser Werbung gezeigt wird, wie er sich, mit einem Handy am Ohr, zur nicht zu hörenden Musik bewegt.

Anschließend wird einer dieser Mönche in Nahaufnahme gezeigt, wobei nur dessen Kopf erkennbar ist, bis ein Stier vor ihm beginnt durchs Bild läuft. Die Kameraeinstellung wechselt schlagartig auf einen weiteren Blickwinkel und man erkennt, dass der Mönch unter einer Brücke steht, während der Stier vor ihm vorbeizieht. Der Stier bewegt sich in “Normalgeschwindigkeit”, während im Hintergrund Zeitrafferaufnahmen von vorbeifahrenden Autos zu sehen sind.

Diese Zeitrafferaufnahmen im Hintergrund sind ein weiteres Leitmotiv der Werbung, was in der nächsten Szene durch die, am Himmel zu sehenden und in ihrer zeitlichen Ausbringung beschleunigt dargestellten, Chemtrails bestätigt wird.

Während die stur auf die Mobiltelefone in ihren Händen blickenden Menschen, welche aus der Froschperspektive gefilmt werden, wiederum regungslos dastehen, kreuzt ein tieffliegendes Flugzeug unter dem mit Chemtrails versehenen Himmel über ihren Köpfen und wird anschließend beim Landeanflug gezeigt.

Anschließend folgen zwei kurze Szenen, die die Mönchartigen, vor und innerhalb eines Gebäudes, zeigt, wie sie auf Treppen sitzen oder stehen.

Die Schlussszene zeigt einen auf einer Mauer sitzenden Menschen, wie er mit seinem Handy eine SMS schreibt. Dann wird auf das Display des Handys gezoomt und wir sehen einen dieser Mönchgestalten mit einem Handy in der Hand. Darauf folgt dann der Abspann, der das O2-Logo zeigt.

Die Werbung gibt Rätsel auf. Warum werden Chemtrails in fast schon übertrieben erscheinender Weise gezeigt? Warum sind die Protagonisten diese vermummten Mönchartigen? Warum werden sie besprüht? Was soll die Sirene gleich zu Beginn? Was hat es mit dem Stier auf sich? Und was soll das Ganze überhaupt mit Mobilfunk zu tun haben?

Leider muss ich die meisten dieser Fragen unbeantwortet im Raum stehen lassen, da ich keinen blassen Schimmer habe, was uns diese Werbung vermitteln soll. Ich könnte lediglich raten.

Aber einen Hinweis habe ich dennoch: Der gezeigte Stier ist ein in okkulten Lehren häufig gebrauchtes Symbol. In der Hermetik z.B. steht er für das Element Erde. Weiterhin findet sich der Stier in der griechischen Mythologie als Symbol für den Gott der Fruchtbarkeit, der Ekstase und des Weins, Dionysos:

Seine Tiergestalt war der Stier, was ihn mit seinem Vater Zeus verbindet.

Aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Dionysos

Der Werbespot nimmt zweifelsohne absichtlich Bezug zum Chemtrails-Phänomen. Das wird zum einen durch die mit Chemtrails überladenen Himmel, sowie zum anderen durch das tieffliegende Flugzeug mehr als offensichtlich. Was damit bezweckt werden soll, ist mir allerdings ein Rätsel. Leider verstehe ich auch den Text, der dort gesprochen wird, nicht. Ich vermute es handelt sich um Slowakisch. Falls jemand versteht, was der Sprecher erzählt, würde ich mich über einen kurzen Kommentar freuen.

“Künstliche Wolken” (Chemtrails) auf WWF-Plakat

Aus einem vorherigen Artikel der Chemtrails-Reihe kennen wir bereits die Printwerbung des WWF, auf die ich hier nur noch einmal kurz verweisen will. Ein Kommentar dazu ist so gut, wie überflüssig.

Chemtrails auf Werbeplakat der Firma “Spirit AeroSystems”

Als nächstes sehen wir ein Werbeplakat der Firma Spirit AeroSystems. Auf dem Plakat sind Chemtrails am Himmel zu sehen und darunter steht:

Was ist ein Geburtstag ohne einige dekorative Streifen?

An meinem Geburtstag, wie auch generell, würde ich lieber auf diese Art der “dekorativen Streifen” verzichten! Hier ein Foto des Plakats:

Chemtrails auf Werbung für Mercedes Benz Viano

mercedes-benz-viano-werbung-plakat-chemtrails

Vielen Dank an Monika Häusle aus der Facebook-Gruppe “Aktiv gegen Chemtrails Deutschland“!

Chemtrails in Pixar-Animationsfilmen für Kinder

Pixar-Studios (mittlerweile von Disney gekauft) hat 2006 einen Animationsfilm namens “Cars” produziert, in dem Chemtrails, dem Stil des Films angepasst, in Form von Bahngleisen gezeigt werden. Disney ist schon vielfach kritisiert worden, weil in den Zeichentrickfilmen des Unternehmens subtile Mind-Control-Techniken angewendet wurden.

Chemtrails im Animationsfilm "Cars" von Disney's Pixar-Studios

Chemtrails im Animationsfilm “Cars” von Disney’s Pixar-Studios

Pixar-Studios Film "Cars" beeinflusst Kinder unbewusst mit Chemtrails-Subliminals

Pixar-Studios Film “Cars” beeinflusst Kinder unbewusst mit Chemtrails-Subliminals

Auch “HAARP-ähnliche” Wellenformationen sind neben Chemtrails am Trickfilm-Himmel erkennbar:

Trickfilm-Himmel mit Chemtrails und HAARP-Wellen-Wolken

Trickfilm-Himmel mit Chemtrails und HAARP-Wellen-Wolken

Weitere Beispiele aus Animationsfilmen, die eigentlich für Kinder geeignet sein sollten, es aber sicherlich nicht sind, finden sich hier. (Bitte runterscrollen!)

Wer dahintersteckt lässt Disney-Pixar dann z.B. auf dem Cover-Bild zum Film “Monsters, inc” durchblicken:

Allsehendes Auge Satans/Luzifers als Logo zum Disney-Pixar-Film "Monsters, inc"

Allsehendes Auge Satans/Luzifers als Logo zum Disney-Pixar-Film “Monsters, inc”

Chemtrails in Wetterberichten

Schon einige Male wurde in Wetterberichten im US-amerikanischen Fernsehprogramm auf Chemtrails hingewiesen (Beispiele lassen sich leicht bei youtube finden).

Chemtrails bei “ZDFwetter”

Auch im deutschen Fernsehen fanden Chemtrails in der Sendung “ZDFwetter” Erwähnung, welche am 14.01.2009 auf das ZDF heute-journal folgte, Erwähnung. Der Diplom-Meteorologe Gunther Tiersch deutete auf, im Radarbild deutlich erkennbare, schlangenartige Streifen über Westdeutschland nahe der niederländischen Grenze und sagte:

Und dann haben wir noch etwas, was wir nicht als Regen oder Schnee identifizieren können. Hier im Westen diese Schlangenlinien, das haben wahrscheinlich am Nachmittag über der Nordsee ein paar Flugzeuge, Militärflugzeuge, rausgebracht und in etwa 5 bis 6 Kilometern Höhe. Hat mit Wetter so nichts zu tun.

So ist es, Herr Tiersch. Vielen Dank für diesen Hinweis. ;-)

Chemtrails im Wetterbericht des ZDF-Mittagsmagazins vom 24.07.2012

Im Wetterbericht des “ZDF-Mittagsmagazins” vom 24.07.2012 werden die (angeblichen) Kondensstreifen thematisiert. Die Moderatorin erklärt:

Und dass es feucht wird in der Luft, das können wir jetzt schon sehen, nämlich an den Kondensstreifen.

Dass es sich bei diesen “Kondensstreifen” um Chemtrails handelt, wird natürlich nicht erwähnt. Echte Kondensstreifen können sich unmöglich so lange halten und auch nicht derart nach “unten absacken”, da sie sich zuvor aufgelöst hätten. Mehr über den Unterschied zwischen Chemtrails und Kondensstreifen kannst du hier nachlesen. Hier nun das Video:

Klimabeeinflussung mittels Schwefeldioxid

In einer Folge der Sendung “Joachim Bublath” mit dem Thema “Klimawandel” werden Chemtrails gar als in Erwägung gezogene Maßnahme zur Wettermanipulation vorgestellt. Ziel solle es sein, einen Emissionseffekt, wie er bei Vulkanausbrüchen in der Natur zu finden ist, nachzuahmen. So soll zum Beispiel dem Kerosin Schwefelpulver begemischt werden. Das bei der Verbrennung entstehende Schwefeldioxid wird so in die Atmosphäre emittiert. Die SO2-Teilchen sollen dann eine Streuung und Reflektion und somit Verminderung der Sonneneinstrahlung ermöglichen. Dies solle, laut TV-Beitrag, global geschehen und dadurch die Erderwärmung gebremst bis gestoppt werden. Abschließend wird noch auf die Giftigkeit von SO2 hingewiesen. Dass derartige, wenn auch technisch verschiedene Methoden längst im Einsatz sind, wird nicht berichtet. Nach meiner Einschätzung handelt es sich ohnehin nur um die Schaffung eines Vorwands, um ganz andere, verdeckte Maßnahmen der Bevölkerung unter falscher Flagge verkaufen zu können. Der hier behandelte Beitrag ist in diesem Video ab etwa Minute 2:30 zu sehen:

Prince spricht in Talkshow über Chemtrails

In einem Interview mit Tavis Smiley spricht der Künstler Prince über Chemtrails und US Präsident Obama. Prince verweist auf eine Rede des Aktivisten Dick Gregory, in welcher dieser über das Chemtrails-Phänomen spricht. Gregorys Rede scheint es ihm sehr angetan zu haben scheint, da er jedem empfiehlt, sich diese online anzusehen.

Mehr zum Thema Chemtrails:

Bücher und DVD über Chemtrails

GD Star Rating
loading...

Möchtest du etwas zum Thema beitragen? Du kannst:

The following two tabs change content below.
Moin, lieber Freund der NWO-Rebellion! Mein Name ist "gravityy" und ich bin der Betreiber dieser Seiten. Als admin von NWO-Rebell.de schreibe ich bei Gelegenheit über die Neue Weltordnung und ihre satanistischen Hintermänner. Es ist mir eine große Freude mehr über das Wirken der Verschwörer im Hintergrund in Erfahrung zu bringen und anschließend nach bestem Wissen und Gewissen darüber zu informieren. Ich hoffe, dir gefallen meine Artikel und wünsche viel Spaß beim Lesen und Kommentieren!

4 comments to Chemtrails in den Medien

  • Monika

    Hallo NWO Rebell,

    ich bin beeindruckt von dieser tollen Seite. Gute Arbeit.

    Dankeschön.

    Monika

    GD Star Rating
    loading...
  • Hallo Monika,

    vielen herzlichen Dank für dein nettes Kompliment. Ich würde mich sehr freuen, wenn du nwo-rebell.de auch weiterhin besuchen würdest.

    Gerade arbeite ich an einem Artikel über Numerologie, die im Wirken der Geheimgesellschaften einen hohen Stellenwert einnimmt.

    Ich verspreche, glaube ich, nicht zu viel, wenn ich schreibe, dass man sich auf diesen Artikel schon einmal freuen darf. ;-)

    Dankeschön zurück,
    Daniel

    GD Star Rating
    loading...
  • Tapu Mana

    Interpretationsversuch des O2 Werbespots, TEIL 1 (Einleitung):

    Moin moin,

    leider kann ich mir den Werbespot der O2 Reklame nicht anschauen – lässt sich nicht abspielen.
    Ich bin daher ausschließlich auf die Aussagen vom NWO- REBELL angewiesen, bemühe mich aber dennoch um eine Interpretation.

    Man muss wissen, dass vieles was auf uns einwirkt subtile Auswirkungen hat, vielschichtig ist und ALLES IMMER das Unterbewusstsein anspricht – so, dass man vieles eher intuitiv “versteht” als dass man in der Lage ist, das Unbewusste bewusst auszudrücken.
    Es ist auf Grund dieser Tatsachen: Intuitives Verständnis, Unterbewusstsein, Vielschichtigkeit nur ansatzweise möglich ALLES zu erklären, vor allem deshalb, weil das den Rahmen einer Kommentarfunktion sprengen würde. Ich müsste quasi ein Buch über diesen Werbespott schreiben.

    Trotzdem/deshalb, wird auch dieser Kommentar wieder sehr lang – SORRY, dafür. Desweiteren unterteile ich diesen Kommentar der Übersicht halber in zwei Teile – nochmals SORRY!
    Es versteht sich von selbst, dass ich NICHT will dass man mir glaubt oder ich in Anspruch nehme, DIE Wahrheit zu kennen. Ich schreibe lediglich MEIN Verständnis, welches sich aus der Pexis meiner in die Tat umgesetzten bedingungslosen Liebe ergibt. SELBSTVERSTÄNDLICH kann/soll JEDER auch anderer Meinung sein. Ich bitte diesen zweiteiligen Kommentar, wie alles was ich schreibe, AUSSCHLIEßLICH so zu verstehen. Auch das Gottesbild ist frei wählbar – von der Wahl des Gottesbildes hängt allerdings maßlgeblich unser Verhalten ab, wobei ich sogar soweit gehe, dass man auch politische Ricchtungen oder Ideologien als Gott verstehen kann. Zumindest der Kommunismus macht auch keinen Hehl daraus:
    “Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Kommunismus”, so schrieben es Marx und Engels im sogenannten “Manifest der kommunistischen Partei” im Jahre 1847/1848. Dieses Gespenst ist ein bewusst erzeugter, spirituell-satanischer Egregor. Egregore sind Dämone, die von mehreren Menschen gezeugt und energetisch gespeist werden – also so eine Art Kollektiv-Dämone. Dämone sind im Gegensatz dazu, von einzelnen Menschen bewusst oder unbewusst erzeugte Wesen, meistens jedoch unbewusst. Dämone, Egregore und mit Abstrichen auch Poltergeister führen schließlich eine Art Eigenleben und verlangen aus Angst zu sterben, Energien von ihren Erzeugern und/oder denjenigen, die an sie glauben/von ihnen überzeugt sind. Deshalb hat JEDE Ideologie (Kommunismus, Nationalsozialismus, Religion usw.) das Zeug dazu, Gott zu spielen oder die Rolle Gottes zu übernehmen. OB das der Fall ist, darüber entscheidet natürlich jeder selbst. Das Dumme ist nur, dass die meisten Menschen NICHTS über Spiritualität wissen und deshalb unwissentlich und unwillentlich Dämonen, Egregoren und Mit Abstrichen Poltergeistern Folge leisten. Hochkarätige Satanisten hingegen wissen um derartige Strukturen Bescheid, erzeugen diese Wesen bewusst und nutzen diese Wesen und Strukturen, um mittels dieser Wesen die NWO aufzubauen. Da jede Loge immer mit einer eigenen Ideologie verbunden ist, müssen die Logen in Anbetracht der Installierung zur NWO dazu gebracht werden, eigene Interessen, eigene Ideologien aufzugeben, denn nur so kann es zu einer Welteinheitsregierung mit Welteinheitsführer und Welteinheitsreligion kommen.

    Zum eigentlichen Werbespot noch einige weitere grundlegende Informationen mit Bedeutungserklärungen:
    1. Der Mensch soll nach den Regeln des Satanismus umgeformt werden. Dieser Prozess wird als Transhumanismus bezeichnet. Im Transhumanismus gibt es mehrere Strömungen. Eine wesentliche Strömung besagt folgendes:
    Das Endziel des Transhumanismus ist es, den Menschen als energetische Struktur zu begreifen, dessen Bewusstsein man sich bemächtigt. Die Ermächtigung des Bewusstseins soll mittels Datensystemen erfolgen. Die menschliche Intelligenz soll nach dem Sterben eines Menschen in Datensysteme einfließen, um sich dort als Kollektivbewusstsein zu vernetzen, weiter Wissen anzusammeln um dann die Möglichkeit zu erhalten erneut zu inkarnieren. Dafür wird die Intelligenz (ein Menschen-Bewusstsein) wieder aus dem Datensystem hinausgesetzt, um in einen Reagenzglas-Menschen-Klon hineineingesetrzt zu werden.
    Was offen bleibt ist nicht nur der tiefere Sinn dieses Menschendaseins sondern auch, wer den Knopf drückt und darüber befindet, welches Individuum wieder hinausgelangt und einen Menschenkörper beleben darf.
    Das stand bereits vor Jahren in einem deutschen Nachrichtenmagazin, ich meine, es handelte sich um das Nachrichtenmagazin, der Spiegel. Dieser Artiekel ist auch per Internet aufrufbar – einfach per Internetsuchmaschine recherchieren.
    Medien thematisieren die NWO und deren Ziele immer wieder – zum Schein auch kritisch, damit die Menschen langsam auf das vorbereitet werden, was auf sie zukommt. Z.B. auch die Wiedereinführung der Todesstrafe:
    Nicht umsonst wurden in Fernseh-Dokus wiederholt unterschiedliche Exekutionsarten in Form von wissenschaftlichen Abhandlungen oder Pseudo-Diskussionen im klassischen Pro-Contra Stil gezeigt. In einer wissenschaftlich orientierten Doku wurde z.B. gezeigt, wie die Guilleotine bereits optimiert wurde. Im Ernst, Wissenschaftler haben die Guillotine mittlerweile mit einem Druckluftauslöser versehen, damit sich das Fallbeil, wenn es nach unten fällt, nicht mehr verkantet. Die Ausfallquote geht mit dieser technischen Neuerung gegen Null. Enthauptung per Knopfdruck.
    Doch zurück zum eigentlichen Thema:
    Es geht darum, WIE man das Ziel des Transhumanismus erreicht – auch in diesem Werbespot, der vorrangig NICHT als Werbespot zu verstehen ist sondern als Aufruf an die satanischen Logenmitglieder im Namen der NWO, bestehende Hürden zu überwinden und endlich an einem Strang zu ziehen, die Zeit läuft davon, Die Arbeit zur Installierung läuft auf Hochtouren – Chemtrails sind ein Mittel dafür. Die Vorantreiber der NWO sind diejenigen, die “Gottes” Zorn auf die Menschheit niedergießen, damit nach dem Zornesgericht “Gottes”, das Volk Israel, die Verheißungen “Gottes” erhält. Bei dem was die Chemtrails langfristig an Leid verursachen, kann ich nicht umhin, die Chemtrails als einen Teil von “Gottes” initiirten Zornesgericht zu interpretieren. Man kann natürlich auch sagen, dass es sich um ein Menschenopfer handelt, damit “Gott” gnädig gestimmt wird. Letzteres hingegen halte ich für unwahrscheinlich, da der Buchautor wolfgang Eggert sagt, dass der Messias ben David, der Messias auf den die Juden warten, nur dann erscheint, wenn der Messias ben Joseph geopfert wurde. Die Rolle des Messias ben Joseph sollen die Juden übernehmen und zwar im geplanten Krieg zwischen Israel und dem Iran. Wenn die Juden in diesem Krieg ihr Menschenopfer gebracht haben, dann kommt der endgültige Erlöser. Die Chemtrails haben mit diesem Krieg und dem Menschenopfer hingegen NICHTS zu tun, weshalb ich hinsichtlich der Chemtrails auf das ebenso prophezeite Zornesgericht “Gottes” gegenüber der Menschheit ausgehe.Es würde den Rahmen sprengen, wenn ich an dieser Stelle noch einfügen würde, dass desweiteren die Vermutung besteht, die Chemtrails würden die allgemeine Menschheitstranformation (Lichtkörperprozess) verhindern.
    Durch die satanischen Auswirkungen auf die von der Hierarchie zur Rechten (Hierarchie der bedingungslosen Liebe und Hierarchie der heiligen Trinität Gottes, Gott ist NICHT strafend) initiierten Epoche der Aufklärung, wurde sämtliche Spiritualität geleugnet, anstatt die satanisch-spirituellen Machenschaften des Mittelalters auszuschalten und zurück zur absoluten Liebe zu finden.
    Der Satanismus steht nun vor dem Problem, Spiritualität wieder ins Bewusstsein der Menschen zurückzubringen ALLERDINGS ausschließlich im satanischen Sinne und alle Satanisten an ein und demseklben Strang ziehen zu lassen. Da die Liebe, das einigende Element fehlt, gibt es zu viele Eigene Interessen, die der NWO im Wege stehen. Die NWO benötigt aber Menschen die an der Installierung mitwirken und ist darauf angewiesen, dass die Menschen an Satan glauben. Nur, wie soll das gehen, wenn man durch die Aufklärung, Spiritualität gänzlich geleugnet hat, nun jedoch darauf angewiesen ist, die Menschen wieder glaubend zu machen – satanisch glaubend, natürlich?
    Ganz einfach, man braucht Logenmitglieder, die den Weckruf zur Arbeit vernehmen und die Menschheit auf die NWO vorbereiten:
    Durch Chemtrails, Nahrung, Medien, Unterhaltung,, Bildungssystem, Medizin, Forschung, Wissenschaft usw. werden die Menschen tatsächlich darauf vorbereitet – allerdings nur, wenn ALLE Logen ihre Fehden aufgeben und ihre Arbeit nur noch diesem einen Ziel unterordnen.

    2. Der Stier wurde von der heiligen Trinität Gottes erschaffen und verkörpert die Versenkung und Medtitation. In der Trennung, also mit dem Entstehen der Polarität nach dem System vont Gut und Böse, ist diese Eigenschaft zwar noch vorhanden alledings verzerrt. Das ist der Grund dafür, dass ein Matador den Stier zunächst mit einem roten Tuch reizen kann und der Stier sich, der Versenkung sei Dank, ausschließlich auf das rote Tuch fixiert, um letztendlich vom Matador den Todesstoß zu erhalten.
    Diese Aussage geht aus einem Buch von Alexa Kriele (christliche Sekundärliteratur, Gottesbild = nicht strafend, absolut liebend und in Form der heiligen Trinität Gottes agierend) hervor.
    Nochmals: Man muss diesem Gottesbild NICHT folgen. Die Wahl des Gottesbildes ist wie alles im Leben FREI.
    Der Stier ist die Meditation, das Konzentrieren auf die Loge. In der Logenwelt sollen Brücken gebaut werden, damit ALLE Logen ihre eigenen Interessen ablegen und Ihre Interessen der Arbeit zur Installierung der NWO unterordnen. DAS ist die Kernaussage des “Werbespots”, weshalb ich diese Aussage mehrfach tätigen werde, auch wenn es nervt.

    3. Für Satanisten ist es so, dass die Menschen einerseits unwissend und unbewusst sind, es allerdings auch Menschen bedarf die über selektiv weitergegebenes okkult-spirituell-satanisches Wissen, dazu gebracht werden müssen, dabei mitzuwirken, die NWO zu installieren.
    Jeder Mensch ist daher so eine Art Adept und Anwärter auf einen satanischen NWO-Posten.
    Nur die Menschen, die den Weckruf des Satanismus verstehen und sich auf die satanischen Segnungen von oben und unten einlassen, sind auserwählt und stechen aus der unwissenden/unbewussten Menschenmasse hervor.
    Gleichzeitig ist das Mönchstum im Werbespot = Logenaufruf auch so zu verstehen, dass sich die Logenmithlieder NICHT länger in ihre eigenen Interessen vertiefen sollen, SONDERN die Zeichen der Zeit verstehen (Chemtrails) den Ruf, die Sirene hören (Aufruf, Weckruf, denn es besteht die Gefahr, dass die NWO nicht installiert werden kann, wenn die Logen sich den Zielen der NWO nicht unteruordnen. Es eilt, vor Allem wegen des kommenden “kosmischen Ereignisses” in Form eines Meteoriten, Kometen o.ä., der in einigen Jahren an unserem Planeten Erde vorbeirasen soll und wohl, wie bereits schon einige Male geschehen, einen Polsprung verursachen wird. Wie dem auch sei, die NWO Treiber sind in Zeitverzug, symbolisiert durch das Zeitraffa.
    Desweiteren werden die Segnungen des Satanismus z.B. durch das Wasser der Sprinkleranlagen symbolisiert. In der Popmusik steht der Begriff “Rainman” stellvertretend für Satan oder “Luzifer”. Die Werbespotmacher haben also mit dem Anliegen die Logen untereinander auszusöhnen den Segen Luzifers und jedes Logenmitglied das in der Lage ist, diesen Werbespot = Aufruf/Weckruf Luzifers zu verstehen, wird ebenfalls gesegnet.

    4. In den Schriften der monotheistischen Weltreligionen, wird viel über die Endzeit berichtet.
    Unterschiedliche Strömungen z.B. im Judentum interpretieren das Schicksal der Juden über das hinsichtlich der Endzeit viel geschrieben steht, unterschiedlich. Soll man die Verheißungen “Gottes” für das Judentum, nebst vorherigem Abstrafen sowohl des Judentums als auch der gesamten Menschheit, wegen Ungehorsams, künstlich vorantreiben oder dürfen Menschen NICHT in “Gottes” Plan künstlich eingreifen? Die Schriften des Tanach, in etwa das Alte Testament der Bibel, lassen beide Interpretationsmöglichkeiten zu.
    Tatsache ist, die Zeit läuft den NWO Treibern weg. Sie befinden sich im Zeitverzug, die NWO sollte längst installiert sein. Das liegt daran, dass die Hierarchie zur Linken (die satanische Hierarchie) sich uneinig ist, weil Ihnen das einigende Moment der Liebe fehlt. Die Mitglieder der unterschiedlichen satanischen Gruppierungen = Logen verfolgen Ihres Egoismus wegen, zu viel Eigeninteresse und dieses Eigeninteresse ist es, was der NWO immer wieder Steine in den Weg legt. Es bestehen zwischen den unterschiedlichen Logen Hürden, symbolisiert durch die Mauer, auf der ein Logenmitglied sitzt.
    Um diesen Hinderungsgrund auszuräumen, bedarf es Kommunikation und Vernetzung. Handys eben.
    Man sollte Reklame NICHT nur als Reklame verstehen sondern vor allem als satanische Logen-Botschaften oder satanische Logen-Aufrufe.
    In diesem Falle ist die Handyreklame eine Aufforderung an die sataniischen Logen Mitglieder dahingehend zu verstehen, die bestehenden Mauern zu überwinden, sich in die Logen zu begeben und an der NWO zu bauen.

    Nach dien grundlegenden Erklärungen, die an sich schon eine umfassende Interpretation bieten, schreibe ich dennoch einen zweiten Teil, der den Spot/Logenmitgliedsaufruf an sich behandelt und vom Inhalt her den ersten Teil aufgreift.

    ENDE Teil 1

    GD Star Rating
    loading...
  • Tapu Mana

    Fortsetzung TEIL 2:

    Ich komme nun, nach ausführlicher Einleitung, zur eigentlichen Interpreatation des Werbespots::

    Der Werbespot ist in erster Linie als Aufruf an die unterschiedlichen Logen zu verstehen, ihren eigenen Logendünkel und die untereinander herrschenden Fehden und das sich gegenseitige Bekämpfen zu unterlassen, da nur so die NWO installiiert werden kann. Traditionell betrachtet besteht nämlich zwischen den einzelnen Logen ein Kommunikationsverbot.

    Der Chemtraiil überladene Himmel und die Sirene im Vordergrund zeigen auf, dass bereits an der NWO gearbeitet wird und zwar UNÜBERSEHBAR und mit Hochdruck, Wenn allerdings die Fehden zwischen den einzelnen Satans-Logen nicht aufhören, dann gerät der Plan “Gottes” = der Plan Satans in Gefahr. Der Plan Satans ist es, die NWO zu installieren.
    Die mönchsählichen Menschen können doppelt interpretiert werden:
    a) als Nicht-Logenmitglieder oder auch als Freimaurer der unteren Grade. Beide Gruppierungen können als Adepten-Satans in Betracht gezogen werden und eignen sich an der NWO mitzuwirken, wobei die Adepten zunächst sowohl unwissend als auch unbewusst sind, durch Logenarbeit allerdings zumindest wissend gemacht werden könnten. Der Spot kann also auch so verstanden werden, dass sich die Logen etwas öffnen und versuchen, die Menschen als Mitwirkende zumindest aber als Akzeptanten der NWO zu gewinnen. Es findet in der Literatur bereits eine gewisse Öffnung statt, indem Hochgradfreimaurer vermehrt aus dem Nähkästchen plaudern.
    Das war bisher unter Todesstrafe verboten und einige Plauderer werden auch mit Mord bedroht. Der Spot wäre dann ein Aufruf, diese Plaudereien als von Luzifer oder Satan gesegnet zu betrachten.
    b) als Logenmitgieder, die sich zwar der Loge widmen ABER zu sehr eigenen Interessen folgen anstatt sich ausschließlich der NWO unterzuordnen.Dieses Eigenleben der Logen ist zu einer ernsten Gefahr für die NWO geworden, was durch die Sirene symbolisiert wird. Die Sirene ist also als Warnung zu sehen und als Aufforderung – wobei es wichtig ist herauszustellen, dass der als Werbespot getarnte Logenaufruf den SEgen “Luzifers” bzw. Satans hat. Der Rainman in der Popmusik bringt Satans Segen in Form von Regen – in diesem Werbespot, sorry Logenaufruf, wird gleich zu Anfang klar gestellt, dass der Aufruf den Segen Satans hat.
    Die Möglichkeiten a) und b) schließen sich NICHT gegenseitig aus, sondern können durchaus sich ergänzen.

    Dass die Mönsche, Adepten, Logenmitglieder ihre Köpfe hängen lassen ist aus satanischer Sicht heraus logisch, da sie erst dann in den Genuss der satanischen Verheißungen kommen, wenn die NWO installiert ist.
    Nur diejenigen, die die NWO verstehen, an ihr Mitwirken, sind auserwählt und damit hörend, sehend und handelnd und entfalten ihr persönliches Potential. die NWO lässt einem aus der Masse der Unwissenden herausragen und macht einem zu einer Pesönlichkeit. Wer den satanischen Sirenen-Weckruf hört, der ist dabei, wer nicht, der befindet sich handlungsunfähig in der Masse. Ein Namenloser unter vielen Namenlosen. Das wird durch den Kontrast zwischen regungslosen Mönchen und dem einzigen, unverhüllten Menschen, der sich auf der Bühne zu den Tönen der NWO bewegt, er hört sie Dank Handy am Ohr, symbolisiert – er ist im satanischen Sinne HÖREND, vernetzt, kommuniziert und damit Bewegungsfähig, ein Individuum, welches sein Potential ausleben kann, indem er der NWO dient. Die anderen, nicht hörenden Logenmithlieder sind handlungsunfähig und starr, weil sie quasi vor sich hinblubbern und vor lauter vor sich hin Geblubbere das Konzert, die Töne der NWO nicht wahrnehmen. DAS ist die eigentliche Gefahr für die Installierung der NWO.
    Die nächste Szene mit dem Stier symbokisiert, dass man sich in die Arbeit der Loge vertiefen soll, allerdings im Sinne der NWO, NICHT im Sinne des Logendünkels – der Stier steht schließlich für Vertiefung, Versenkung, geistige Arbeit. Dass der Mönch unter einer Brücke steht, ist ein vielfältiges Zeichen:
    Einmal steht die Brücke für Verbindung und diese Verbindung ist zwischen den einzelnen Logen auf Grund von logenübergreifenden Rivalitäten nicht vorhanden, soll aber aufgebaut werden, damit die NWO installiert werden kann. Der Mönch steht aber unter der Brücke, da diese Arbeit im Untergrund in der Loge vorbereitet und vollzogen werden muss und weil die Brücken noch nicht genug ausgebaut wurden. Da der Zeitplan zur Installierung der NWO um Jahrzehnte in Verzug ist, eilt die Zeit, es ist DRINGEND, dass sich die Satanisten-Logen einigen. Dieser Zeitdruck wird dutch das Zeitraffa im Hintergrund dargestellt.
    Ich gehe mit meiner Interpretatiom soweit, dass ich das im Tiefflug landende Flugzeug, das im Zusammenhang mit den Chemtrails steht, so verstehe, dass selbst das Zornesgericht “Gottes” zu dem m.E. die Chemtrails ausgebracht werden, wegen der Logensturheit in Gefahr gerät, Was nutzt das Zornesgericht “Gottes” = Satans, dass über den Köpfen der Menschen und Logenmitgliedern stattfindet, wenn die Logenmitglieder nicht in der Lage sind an der NWO mitzuarbeiten, denn dazu sind sie auerkoren. Die Logenmitglieder sind zu übergeordneten Aufgaben, nämlich der NWO.Installierung, bestimmt, wie die Froschperspektive eindeutig vermittelt.
    Dass es sich bei der “Webung” um einen Logen-Aufruf handelt, der die Richtung der Logenarbeit, oder das Thema der Logenarbeit vorgibt, zeigt die Treppe auf der die Mönche stehen, denn die Treppe symbolosiert die unterschiedlichen Stufen der “Satanspyramide”, mit allsehendem Auge als Abschluss.

    Die Schlussszene greift nochmals das Thema auf::
    Die NWO gerät in Gefahr, wenn:
    a) keine Adepten zur Mitarbeit oder Akzeptanz gewonnen werden können
    znd/oder
    b) die zwischen den Logen bestehenden Mauern nicht durch Logenübergreifende Arbeit im Sinne der NWO überwunden werden.
    a) und b) können aber nur dann umgesetzt werden, wenn miteinander kommuniziert wird- was im satanischen Logenbrauchtum traditionell einem Verbot unterliegt.
    Dieses Verbot wird durch den als Werbespot getarnten Logenaufruf aufgehoben und zwar unnter Absegnung (Wassersprinkler am Anfang ) “Luzifers” und/oder Satans.

    Dass das letzte Bild das Logo von o2 ist, ist die klare und unmissverständliche Aufforderung:
    Kommuniziert, Arbeitet miteinander sonst ist die NWO nicht durchführbar, die Zeit drängt, es eilt.

    So, das war es mit MEINER Interpretation – es soll sich natürlich jeder selbst einen Reim auf diesen Werbespot machen. Evtl. haben meine ausführlichen Darlegungen, dem einen oder anderen weiterhelfen können?

    HG und Cheers

    GD Star Rating
    loading...

Leave a Reply

  

  

  


× 4 = dreißig sechs

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Gold und Silber günstig kaufen