Chemtrails und Schatten

Heute ist “World Anti Chemtrail Day”. Zu diesem Anlass rufen Anti-Chemtrails-Aktivisten weltweit zu Aktionen gegen das Aerosolprojekt auf. Vor allem im Internet, aber auch auf der Straße, wird verstärkt über das kontrovers diskutierte Thema aufgeklärt.

Chemtrails und das “Schattenphänomen”

Auch ich möchte mich beteiligen, indem ich auf ein bisher wenig beachtetes Phänomen, das im Zusammenhang mit Chemtrails auftritt, hinweise. Pseudokondensstreifen erzeugende Flugzeuge werden ab und an dabei beobachtet, wie sie neben dem Streifen eine Art “Schatten” verursachen. Diese Schatten sind merkwürdiger Natur. Es könnte sein, dass es sich tatsächlich nicht um Schatten, sondern um ein bisher ungeklärtes Phänomen handelt.

Schattenhypothese

Dem beobachteten Effekt liegt möglicherweise ein Schatteneffekt, der durch die Aerosole hervorgerufen wird, zugrunde:

Das folgende Foto spricht für mich eher gegen die Schattenhypothese, obwohl ich auch hier einen Verdunklungseffekt nicht völlig ausschließen kann. Man kann gut erkennen, dass der, auf den ersten Blick wie ein Schatten aussehende, Strahl nicht der Form des Chemtrails folgt. Während der Chemtrail gekrümmt ist, erstreckt sich dieser, von manchen Chemtrailskundigen auch als “Light Beam” bezeichnete, dunkle Strahl ungekrümmt weiter gen Horizont. Derartige Effekte habe ich selbst schon mehrfach beobachten können.

Chemtrail Schatten Krümmung

Das nächste Foto zeigt, dass derartige “Schatten” dem Flugzeug (optisch) weit voraus sein können:

Chemtrail vorausgehender Schatten

Wodurch dieses Phänomen tatsächlich verursacht wird, bleibt offen. Dr. Nick Begich vermutet dahinter eine Art Partikelstrahlwaffe. Er bringt diese mit H.A.A.R.P und ähnlichen Projekten in Verbindung. Ich habe dazu bisher keine Meinung. Eins ist jedoch klar: Diese Effekte sollten auch die letzten Zweifler erkennen lassen, dass es sich unmöglich um durch Kondensstreifen hervorgerufene Erscheinungen handeln kann.

Auch bei uns ist dieses Phänomen von Zeit zu Zeit zu sehen. Dieses Foto habe ich vorgestern über meinem Wohnort aufgenommen:

Chemtrail und dunkler Strahl

Mehr zum Thema Chemtrails:

Bücher und DVD über Chemtrails

GD Star Rating
loading...
Chemtrails und Schatten, 8.5 out of 10 based on 2 ratings

Möchtest du etwas zum Thema beitragen? Du kannst:

The following two tabs change content below.
Moin, lieber Freund der NWO-Rebellion! Mein Name ist "gravityy" und ich bin der Betreiber dieser Seiten. Als admin von NWO-Rebell.de schreibe ich bei Gelegenheit über die Neue Weltordnung und ihre satanistischen Hintermänner. Es ist mir eine große Freude mehr über das Wirken der Verschwörer im Hintergrund in Erfahrung zu bringen und anschließend nach bestem Wissen und Gewissen darüber zu informieren. Ich hoffe, dir gefallen meine Artikel und wünsche viel Spaß beim Lesen und Kommentieren!

5 comments to Chemtrails und Schatten

  • silke

    hallo
    ich habe gestern ein seltsames Bild von einem Flugzeug aufgenommen
    Dieses scheint selbiges vor sich her zu schieben
    Darf ich Ihnen die zwei Bilder mal zusenden ? Vll haben Sie dafür eine Erklärung
    vielen Dank
    und viele Grüße
    Silke

    GD Star Rating
    loading...
    • Hallo Silke!

      Es tut mir leid, dass ich erst jetzt auf deinen (Ich hoffe “du” ist ok) Kommentar antworte. Ich habe es schlicht verpennt. Schick mir gerne die Fotos zu. An den Beobachtungen anderer Menschen bin ich immer sehr interessiert. Ich weiß zwar nicht, ob ich dazu etwas sagen können würde, aber interessiert bin ich auf jeden Fall.

      Viele Grüße zurück,
      gravityy

      GD Star Rating
      loading...
  • Tapu Mana

    Ein Schatteneffekt ist es m:E. NICHT und zwar aus 2 gründen:
    1. , Der Light Beam befindet sich beidseitig des Chemtrails Ein Schatten kann bei einer Lichtquelle jedoch immer nur in einer Richtung verlaufen.
    2. Desweiteren ist es so, dass, wenn es sich um Schatten handeln würde, auch normale Kondensstreifen einen Schatten ezeugen müssten, DENN: normale Kondensstreifen entstehen dadurch, dass das Wasser in der Luft an den Schmutzpartikeln (Verbrennungrückständen, wie z.B. Ruß) die sich im “Abgasstrahl” des Triebwerkes befinden, kondensieren. Eine Kondensation findet immer dann statt, wenn die Luft mit Wasser gesättigt ist. Diese Luftsättigung ist abhängig von Tempeatur und dem Grad der Luftfeuchtigkeit. Da sich Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit, je nach Wetterlage ändern, gibt es bei gleicher Flughöhe an einem Tag Kondensstreifen und an einem anderen Tage nicht.

    Diese Schmtzpartikel = Verbrennungrückstände eines normalen Abgasstrahles müssten, wenn der Light Beam ein Schatteneffekt sein soll, genauso wie die Aerosole eines Chemtrails einen Schatten verursachen – was sie aber NICHT tun.
    Desweiteren müssten, wenn es sich um Schatten handeln würde auch Flugzeuge einen Schatten in die Luft zaubern – das passiert auch nicht. Vielmehr ist es so, dass Gegenstände die sich in der Luft bewegen auf dem Erdboden einen Schatten verursachen, da auf dem Erdboden kein Licht reflektiert werden kann.
    Wenn man nun sagt, dass es sich bei den Light Beams lediglich um eine Verdunkelung handelt, dann müssten auch Wolken und normale Kondensstreifen eine entsprechende Verrdunkelung herbeiführen- was zumindest bei Wolken auch deutlich sichtbar wird, allerdings in ganz anderer Form, denn Wolken setzen die Helligkeit des Tageslichts herab, da sie einen Teil der Sonnenstrahlung reflektieren, was ja die offizielle Begründung für die Chemtrails ist. -An einem bewölkten Tag ist es dunkler und kälter als an einem wolkenlosen Tag – Schatten ezeugen diese Wolken jedoch nicht, da sie dafür zu lichtdurchlässig (die Dichte ist nicht hoch genug) sind.
    Keine Ahnung, ob ich mich verständlich und nachvollziehbar ausdrücken konnte?

    NWO Rebell,
    evtl. wäre es tatsächlich interessant, was @Silke beobachtet und fotohrafiert hat?

    Herzliche Grüße

    GD Star Rating
    loading...
  • Tapu Mana

    Navhtrag:
    Folgende Frage könnte sich nach meinem vorigen Post auftun:
    Warum erzeugen Chemtrail-Flugzeuge immer einen Kondensstreifen, der sich zu Wolken formert, während die Entstehung von normalen Kondensstreifen eines Triebwerk-Abgasstrahls ausschließlich von der Anzahl der Schmutzpartikel in Verbindung mit der Wetterlage (Temperatur und Luftfeuchtigjeit) abhängig ist?

    Auf Grund der Zusammensetzung der Chemtrails wird die Wolkenbildung künstlich ausgelöst. Das heißt, je nachdem was man an Ckemikalien in die Luft sprüht, lassen sich unfeachtet der Wetterlage zuverlässug immer Kondensstreifen herstellen und schließlich in Wolken umwandeln. Die Schwierigkeit hierfür liegt nicht in der Zusammensetzung der Chemikalien sondern im Zeitfaktor. Während sich Kondensstreifen mühelos immer verursachen lassen, ist es schwierig, diese Kondenstreifen so lange in der Lift zu halten, dass genügend Zeit bleibt Wolken zu bilden, da die Schwerkraft der Wolkenbildung einen Strich durch die Rechnung machen würde.
    Die Kunststoffäden der Chemtrails halten die Chemikalien lange genug in der Schwebe, damit zuverlässig das erzeugt wird, was erzeugt werden soll.

    HG nochmals….

    GD Star Rating
    loading...
  • Entspannung

    Stimmt nicht ganz –
    Wolken erzeugen Schatten. Die Schatten sieht man auf dem Erdboden und manchmal, wenn man Wikipedia glauben schenken will, auch in der Luft. In einem Wikipedia Artikel über Schatten findet sich ein Bild von einem Space-Shuttle Start. Die Rauchsäule der Raketen soll einen Schatten erzeugt haben.
    Auch lichtdurchlässige Gebilde erzeugen Schatten, je lichtdurchlässiger ein Objekt, desto heller ist sein Schatten.

    Dennoch glaube ich die Schattentheorie hinsichtlich der Chemtrails nicht, denn das was Tapu Mana geschrieben hat, klingt logisch.

    GD Star Rating
    loading...

Leave a Reply

  

  

  


+ neun = 12

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Gold und Silber günstig kaufen