Wettermanipulation alias “Geo-Engineering” mittels HAARP?

Seit über zehn Jahren wird (nicht nur) das Wetter via, gezielt von militärischen Flugzeugen versprühten, Aerosolen manipuliert. Über die sogenannten “Chemtrails” habe ich schon mehrfach berichtet. Doch es gibt noch weitere Methoden, mit denen das Wetter beeinflusst werden kann. Eine davon arbeitet mit elektromagnetischen Wellen unterschiedlicher Frequenzen (Wellenlängen). Mit dieser Technik lassen sich zusätzlich etliche weitere Anwendungen, wie geophysikalische Kriegsführung, realisieren.

ELF- und HF-Wellen, deren Erzeugung und Anwendung


Von Personen wie Nick Begich wird behauptet, dass der militärisch-industrielle Komplex, allen voran dessen Führung in den USA, bereits in den 1980er Jahren begann mittels extrem niederfrequenten Wellen (ELF-Wellen) unnatürliche Wolkenformationen zur Wetterbeeinflussung zu erzeugen. Auch zur geophysikalischen Kriegsführung werden Anlagen wie H.A.A.R.P. laut Begich eingesetzt. Ebenso werden andere Anwendungen, wie das Auslösen von Erdbeben und Vulkanausbrüchen durch hochfrequente (Mikrowellen-)Strahlung (HF-Wellen), sowie Gedankenbeeinflussung und emotionale Manipulation großer Bevölkerungsgruppen diskutiert. Nick Begichs Aussagen, und jene anderer Sachkundiger, führten zur Veröffentlichung eines Berichts über derartige Waffensysteme durch den Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten, Sicherheit und Verteidigungspolitik des Europäischen Parlaments am 14.01.1999.

HAARP, andere Antennenanlagen und die Erzeugung von Wolken

Laut den Betreibern der Anlage werde HAARP zur Erforschung der Ionosphäre und zur Ermöglichung von globaler Kommunikation u.a. mit U-Booten genutzt. Betrieben wird HAARP von der U.S. Air Force, der U.S. Navy, der Universität von Alaska und der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA).
Durch diese riesigen Antennenanlagen, wie H.A.A.R.P. und andere, könnten jedoch auch stehende Wellen erzeugt werden, die zur Beeinflussung des Wetters genutzt werden können. Diese stehenden Wellen erzeugen unterschiedliche Drücke und verändern lokal die Temperatur der Luft, was eine Änderung der Sättigung der Luft mit Wasser bewirkt. Dies könnte statische Wolkenbänder zur Folge haben, die sich auf natürliche Weise nicht erklären lassen. Diese Wolkenbänder, die trotz unterschiedlichster Windverhältnisse, teils stundenlang stabil bleiben, können vom Boden aus, sowie auf Satellitenbildern in den letzten Jahren sehr häufig beobachtet werden. Wie diese wellenartigen Wolkenformationen aussehen, zeigt das folgende Video.

(gefunden bei YouTube-User Mr. Guanfu, Video-Produzent: cgi-galaxy.com)

Dass eine derartige Manipulation des Wetters mittels Strahlung möglich ist, gaben Funktionäre der HAARP-Anlage in Interviews zu. Auch könnten Erdbeben mit Hilfe dieser Technologie ausgelöst werden. Beides tue man jedoch selbstverständlich nicht. Ob dies wahr oder gelogen ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Meine Zweifel an dieser Aussage bleiben jedoch bestehen.

Mehr über die gemeinsame Anwendung von HAARP und Chemtrails, sowie die Nutzung von HAARP im Allgemeinen findet sich hier.

Bücher und DVD über HAARP , Wetter(manipulation), Chemtrails & Wetterwaffen

GD Star Rating
loading...
Wettermanipulation alias "Geo-Engineering" mittels HAARP?, 7.8 out of 10 based on 4 ratings

Möchtest du etwas zum Thema beitragen? Du kannst:

The following two tabs change content below.
Moin, lieber Freund der NWO-Rebellion! Mein Name ist "gravityy" und ich bin der Betreiber dieser Seiten. Als admin von NWO-Rebell.de schreibe ich bei Gelegenheit über die Neue Weltordnung und ihre satanistischen Hintermänner. Es ist mir eine große Freude mehr über das Wirken der Verschwörer im Hintergrund in Erfahrung zu bringen und anschließend nach bestem Wissen und Gewissen darüber zu informieren. Ich hoffe, dir gefallen meine Artikel und wünsche viel Spaß beim Lesen und Kommentieren!

Leave a Reply

  

  

  


neun − = 4

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Gold und Silber günstig kaufen